Toronto: Serena Williams in erstem WTA-Finale seit 2016!

Lang lang ist's her - um genau zu sein mehr als drei Jahre, seitdem Serena Williams einen Titel auf der WTA-Tour gewonnen hat oder gar in einem Finale stand.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 11.08.2019, 12:26 Uhr

Serena Williams
© Getty Images
Serena Williams

Man weiß ja, worauf der Fokus bei Serena Williams liegt: Die "24" ist das Stichwort, den 24. Grand-Slam-Sieg will sie endlich einheimsen und damit die offizielle Rekordhalterin Margaret Court einholen. Die Auftritte der 37-Jährigen auf der WTA-Tour sind entsprechend rar.

Dass es jedoch schon mehr als drei Jahre her ist, als Williams zuletzt einen WTA-Tourtitel holte oder gar in einem Finale stand, verwundert dann doch - auch wenn Williams die Saison 2017 schwangerschaftsbedingt größtenteils verpasst hatte, nach ihrem Sieg bei den Australian Open.

Völlig verrückt: Die letzten sechs Finals von Williams waren allesamt Grand-Slam-Endspiele - Paris 2016, Wimbledon 2016 (Sieg), Australian Open 2017 (Sieg), Wimbledon 2018, US Open 2018 und Wimbledon 2019!

Rom 2016 steht als bislang letztes WTA-Finale auf dem Zettel, damals gewann Williams gegen Madison Keys. "Als man mir das am Mittwoch gesagt hat, dachte ich auch: Oh Gott, stimmt das wirklich?"

Es stimmt. Die Finallücke hat sie nach ihrem Sieg über Marie Bouzkova nun zwar geschlossen, mit dem ersten Sieg wird es jedoch nicht einfach für die Weltranglisten-10. Denn mit Bianca Andreescu spielt Williams nicht nur gegen eine der Spielerinnen der Saison, sondern auch gegen das Heimpublikum der 19-Jährigen.

"Das Publikum wird sicher für sie sein. Glücklicherweise hatte ich schon einige schwierige Zuschauermengen in meiner Karriere zu bestehen. Ich werde es hoffentlich gewohnt sein", so Williams, die viel von Andreescu hält. "Sie hat nicht viel gespielt, aber sie hat viel gewonnen", sagte sie über die Kanadierin, die seit ihrem Indian-Wells-Sieg wegen Schulterproblemen größtenteils außer Gefecht gesetzt war. Und damit etwas mit der ebenfalls immer wieder verletzten US-Amerikanerin gemeinsam hat. "Wir sind beide auf dem Weg, wieder gesund zu sein und etwas mehr zu spielen."

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Williams Serena

Meistgelesen

14.10.2019

Rafael Nadal: "Ich befinde mich in der finalen Phase meiner Karriere"

12.10.2019

Darum wird Rafael Nadal am 4. November wieder die Nummer 1 der Welt

15.10.2019

Olympia 2020: Sondergenehmigung für Roger Federer?

14.10.2019

Race to London - Zverev und Berrettini verschaffen sich Luft

14.10.2019

Dominic Thiem bei den ATP Finals - drei Starts, drei Match-Siege

von Florian Goosmann

Sonntag
11.08.2019, 12:15 Uhr
zuletzt bearbeitet: 11.08.2019, 12:26 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Williams Serena