tennisnet.comATP › Grand Slam › French Open

French Open: Roger Federer vs. Rafael Nadal im Livestream, Liveticker und TV

Der Klassiker steht: Roger Federer trifft im ersten Halbfinale von Paris (ab 12.50 Uhr) auf seinen alten Widersacher Rafael Nadal. Wir haben das Match für euch im Liveticker! Hier gibt's zudem alle Infos zu Livestream und TV-Übertragung.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 07.06.2019, 15:38 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]

Ende

Wir dagegen machen direkt einen Ticker weiter mit dem Duell zwischen Dominic Thiem und Novak Djokovic, die den zweiten Finalteilnehmer in wenigen Augenblicken ausspielen. Dranbleiben!

Fazit

Am Ende war der Spanier einfach eine Stufe besser als Federer, der im zweiten Durchgang zahlreiche Chancen zu einem womöglich entscheidenden Break nicht nutzte. Der Schweizer wird mit stehenden Ovationen verabschiedet - es könnte sein letzter Auftritt in Paris gewesen sein.

3:6, 4:6, 2:6

Der zweite sitzt! Mit einem Service-Winner zieht Rafael Nadal ins Finale ein!

3:6, 4:6, 2:5

Wir haben die ersten beiden Matchbälle! Federer kann den Ball nicht retournieren, Nadal schlägt zum Matchgewinn auf.

3:6, 4:6, 2:5

Federer zeigt nochmal einen starken Volley-Stopp, braucht nun aber zwingend ein Break, um noch in der Partie zu bleiben. Ist die Begegnung gleich schon vorbei?

3:6, 4:6, 1:5

Aber der Schweizer verzieht anschliessend zweimal die Rückhand. Dadurch serviert Federer nach Seitenwechsel gegen den Matchverlust.

3:6, 4:6, 1:4

Federer mit einem Lebenszeichen! Mit zwei Stopps spielt sich der Schweizer stark in den Einstand, anders ist Nadal heute auch nicht zu schlagen.

3:6, 4:6, 1:4

Die Vorentscheidung! Mit einem Stopp leitet Nadal seinen Punktgewinn ein, anschliessend muss er die Rückhand Federers nur noch aufnehmen und die Linie runter löffeln.

3:6, 4:6, 1:3

Und die nächste Rückhand landet cross rechts im Aus. Nadal hat damit gleich zwei Chancen, auf zwei Breaks Vorpsrung zu stellen.

3:6, 4:6, 1:3

Und schon wieder scheitert Federer an der Netzkante! Ein hochgesprungener Ball lässt Nadal den Punkt mit einer Vorhand die Linie runter beenden, erneut steht es 15:30 aus Sicht des Schweizers.

3:6, 4:6, 1:3

Mit einem Ass macht Nadal sein zweites Aufschlagspiel in diesem Satz zu, auch ein zwischenzeitliches 30:30 bringt den Spanier nicht aus der Ruhe, der drei Spiele vom Finaleinzug entfernt ist.

3:6, 4:6, 1:2

Nadal hat das Break! Federer versucht es mit Serve-and-Volley, Nadals Return tanzt aber auf der Netzkante und prallt Federer unglücklich gegen die Brust. Der Schweizer hackt seinen Schläger auf den Boden - und kassiert seine erste Verwarnung.

3:6, 4:6, 1:1

Und erneut patzt Federer deutlich mit der Vorhand, setzt diese weit rechts ins Aus. Nadal bekommt zwei weitere Breakchancen.

3:6, 4:6, 1:1

Federer unter Druck! Am Netz will er per Volley eigentlich schon zum 15:15 ausgleichen, dann trifft der Ball aber nur den Rahmen - 0:30.

3:6, 4:6, 1:1

Aber Nadal schiebt den Druck schnell wieder rüber, wirkt deutlich wacher und aggressiver im Angriffsspiel. Zu Null gleicht der Spanier zum 1:1 aus.

3:6, 4:6, 1:0

Federer behält nochmal die Oberhand, macht drei Punkte in Serie und geht damit im dritten Durchgang in Führung. Der Schweizer legt erstmal vor, Nadal ist aber dran.

3:6, 4:6, 0:0

Ist das jetzt die Vorentscheidung? Federer setzt eine Vorhand ein wenig zu weit hinter die Grundlinie. Breakball Nadal.

3:6, 4:6, 0:0

Und schon wieder rumort es beim Aufschlag des Schweizers! Federer, der in zehn Fällen einen 0:2-Satzrückstand aufholen konnte, geht schnell mit 30:0 ins Führung, bekommt dann aber zwei Vorhände die Linie runter um die Ohren gehauen - 30:30.

3. Satz

Weiter geht's! Federer eröffnet den dritten Durchgang.

Fazit

Der Spanier behält damit zum Satzende die Nerven, nachdem er in den vorangegangenen Spielen vor allem bei eigenem Aufschlag ordentlich gezittert hatte. Federer wird sich mächtig ärgern, seine Breakchancen nicht genutzt zu haben. Auf der Gegenseite ist der Schweizer auch bei einem 0:2-Satzrückstand nicht abzuschreiben.

3:6, 4:6

Erneut kommt der Wind Federer bei der Schlagausführung in die Quere, seine Vorhand landet rechts im Aus. Nadal holt sich die wichtige 2:0-Führung nach Sätzen.

3:6, 4:5

Das sieht nach einer schnellen Nummer aus! Nadal holt sich mit einem Service-Winner das 40:0 und damit drei Satzbälle.

3:6, 4:5

Da ist das Break für den Mallorquiner! Wieder schnappt er sich einen Stopp, dieses Mal kann Federer ihn mit dem folgenden Volley nicht passieren. Schon liegt der zweite Satz in Nadals Händen.

3:6, 4:4

Breakball Nadal! Der Spanier findet immer die richtige Antwort, setzt am Ende eine Vorhand longline gegen den Lauf des Maestros.

3:6, 4:4

Aus 40:0 mach Einstand. Der Druck wird grösser.

3:6, 4:4

Federer verschlägt allerdings zwei Rückhände. Nur noch ein Spielball.

3:6, 4:4

Die Zuschauer hält nichts mehr auf den Sitzen. Wahnsinnig viel Spin auf Federers Stopp, Nadal bringt ihn noch zurück, aber dann folgt ein wunderbarer Volley des Schweizers. 40:0.

3:6, 4:4

Der Spanier hält den Aufschlag. Das war eines der besten Returnspiele von Federer in diesem Match und doch gibt es keine Breakchance.

3:6, 4:3

Ohne Worte! Wieder so ein Punkt, den Federer gar nicht verlieren kann - und doch kann Rafa irgendwie aus dem Handgelenk noch einen Passierschlag anbringen.

3:6, 4:3

Einstand nach Federers Rückhand-Passierball. Nadal hat nur zwei seiner acht Netzangriffe gewonnen (Federer: 7/14).

3:6, 4:3

Wieder so eine riesige Rückhand cross von Nadal. Dieser Schlag könnte heute den Unterschied machen.

3:6, 4:3

Der erste Doppelfehler der Partie führt zum 30 beide.

3:6, 4:3

Hui, guter Stopp von Federer, Nadal kommt aber noch irgendwie hin. Dann weiss der Schweizer nicht mehr, was er machen soll und lupft Nadal den Ball auf den Schläger.

3:6, 4:3

Schicke Rückhand von Federer, die fällt direkt ins Eck. 15:15.

3:6, 4:3

Dann kommt der nächste erste Aufschlag gut und schon führt Federer wieder in diesem Satz - aber jetzt muss er wieder auf die Gegenwindseite.

3:6, 3:3

Nadals Vorhand landet knapp im Korridor.

3:6, 3:3

Auch Federer kommt auch wieder besser rein. Endlich spielt er auch mal eine Rückhand longline.

3:6, 3:3

Der Wind treibt einen Hut aus dem Publikum auf das Spielfeld. Ein schlagfertiger Balljunge sorgt für Lacher, er packt den Hut nämlich kurzerhand einfach in die Eistonne.

3:6, 3:3

Nadal kommt schnell über gute erste Aufschläge zum 3:3.

3:6, 3:2

Im zweiten Durchgang kommen bisher nur knapp 50 Prozent von Federers ersten Aufschlägen. Bei Nadal sind es aktuell 85 Prozent.

3:6, 3:2

Ganz wichtig für Federer, sich dieses Spiel zu sichern. Das geht über die Vorhand longline.

3:6, 2:2

Nadal rutscht bei diesem Ball gegen seinen Lauf etwas weg, was ihn zu Recht ärgert. Spielbälle für den Schweizer.

3:6, 2:2

Erst gelingt ihm der Volleypunkt, dann setzt er den zweiten Volley ins Netz: Federer nimmt das 30:15 hin.

3:6, 2:2

Schon sind wir bei 2:2. Nadal lässt sich mit Wind im Rücken kein Break abnehmen.

3:6, 2:1

Federer macht sich seine besten Rallyes in aller Regelmässigkeit selbst kaputt, indem er irgendwann einen Ball zu lang schlägt. Das ist natürlich genauso als Lob für Nadals Defensive zu sehen.

3:6, 2:1

Federer jetzt wieder gegen den Wind, so kann er auch mal einen Stopp einstreuen. Die Netzkante hilft ihm allerdings dann beim Punkt. 15 beide.

3:6, 2:1

Re-Break Rafa! Das ist nach wie vor unglaublich, was der Stier von Manacor alles abwehrt, sogar den risikoreichen Smash Federers. Und dann fällt auch noch der Longline-Schlag rein.

3:6, 2:0

Doch wieder Breakball Nadal, da der Schweizer zweimal in die Falle tappt.

3:6, 2:0

Viel Risiko beim zweiten Aufschlag von FedEx, der sich einen Spielball zum 3:0 sichert.

3:6, 2:0

In den letzten Minuten sah es aus, als hätte sich der Wind beruhigt. Pünktlich zum Einstand kommen die Böen aber zurück.

3:6, 2:0

Federer wehrt beide Chancen mit dem ersten Aufschlag ab.

3:6, 2:0

Da ist sie wieder, diese fantastische Rückhand cross von Nadal - wie beim Satzball vorhin. Zwei Breakbälle für Rafa.

3:6, 2:0

Das war allerdings auch clever. Anstatt den Smash volley zu nehmen, wartet Federer gerade das Aufticken ab. Wer weiss, was der Wind mit diesem Volley veranstaltet hätte.

3:6, 2:0

Verschmettert, Rahmentreffer - schon läuft es mit 0:30 wieder deutlich gegen den Schweizer.

3:6, 2:0

Da ist das Break! Federer attackiert zweimal mit der Vorhand, Rafa setzt schliesslich die Rückhand in den Korridor.

3:6, 1:0

Zwei Breakbälle für den Maestro! Das Publikum ist fast vollständig in "Roger, Roger"-Sprechchöre ausgebrochen.

3:6, 1:0

Das sieht man auch nicht alle Tage: Ganz komischer Kick im Aufschlag von Nadal, Federer schlägt komplett am Ball vorbei.

3:6, 1:0

Hier gehen langsam die Superlative aus! Das ist ein herrlicher Ballwechsel, der noch besser wird, weil Federer bei seinem Lob herrlich mit dem Wind spielt. Dann wehrt er noch den Smash ab und sieht dabei zu, wie Nadals Ball mit Spin vom Wind ins Aus getragen wird. 0:30.

3:6, 1:0

Umpire Damien Dumusois schaut sich auf Federers Seite einen Abdruck an und gibt den Ball nachträglich Aus. 0:15.

3:6, 1:0

Spiel Federer! Der Slice wird gegen den Wind zum Stopp, Nadal kann nicht returnieren.

3:6, 0:0

Federer sichert sich gerade auf der Gegenwindseite einen Spielball.

3:6, 0:0

Puh! Richtig guter Ballwechsel von Federer, der mit dem Slice angreift, aber Nadal kann irgendwie einen Lob anbringen und auf 30 beide stellen.

2. Satz

Federer eröffnet den zweiten Satz und stürmt prompt auf 30:0.

Wetter

Über die Bedingungen wird allerdings zu reden sein. Der Wind ist extrem, teilweise fegen hier kleine Sandstürme durch Philippe-Chatrier. Für das Halbfinale eines Grand Slams sind das eigentlich keine würdigen Verhältnisse.

Zwischenfazit

Ein bärenstarker erster Satz geht zu Ende. Federer zeigt ein richtig gutes Match, machte am Ende nur fünf Punkte weniger als Nadal - und muss sich doch 3:6 geschlagen geben. Der Knackpunkt war sicherlich das erste Spiel, in dem Nadal gegen den Wind Breakbälle abwehren konnte.

3:6

Was für ein Schlag! Aus dem Nichts jagt Nadal die Rückhand tief aus der Ecke - und übrigens immer noch mit Gegenwind - wunderhübsch cross zurück und setzt sie auf die Linie.

3:5

Da ist Federer richtig gut in der Rallye, setzt aber dann eine Rückhand knapp zu lang. Zweiter Satzball.

3:5

Die Netzkante macht Rafa einen Strich durch die Rechnung - vorerst.

3:5

Satzball Nadal, der mit Gegenwind einen brillanten ersten Aufschlag übers Netz setzt.

3:5

Federer bleibt auch mit Wind im Rücken weit hinter der Grundlinie, Nadal schafft es auch auf der "schlechteren" Seite, Druck auszuüben.

3:5

Federer wechselt das Racket, muss jetzt mit Wind im Rücken das Break schaffen.

2:5

Federer serviert mit Rückenwind gleich wieder merklich besser und enteilt prompt auf 40:0.

2:5

Einfach herrlich, wie die beiden sich hier absolut nichts schenken. Federer holt wirklich alles aus den Ecken raus, aber irgendwann kommt dann auch mal eine Rückhand cross durch.

2:4

Wieder bleibt Federers Slice gegen den Wind quasi in der Luft stehen. Leichter Punkt für Rafa.

2:4

Der sechste Breakball reicht dem Mallorquiner! Nadal zwingt den Gegner in die Rallye und profitiert am Ende von Federers Vorhandfehler.

2:3

Dieses Match ist schon jetzt phänomenal. Wieder bereitet Federer mit dem ersten Aufschlag seine Inside-In-Vorhand vor und wehrt die Breakchance ab.

2:3

Starker Return des Spaniers, der sofort einen Fehler erzwingt und den nächsten Breakball einsackt.

2:3

Nein, diese kurzen seitlichen Bälle mit viel Spin sind bei diesem leicht seitlichen Wind nicht drin. Federer wehrt aber auch diesen Breakball ab; über Service.

2:3

Ja klar, natürlich zeigen uns die beiden auch ein Volley-Duell am Netz. Nach Federers Stopp ist Nadal schnell da. Einstand.

2:3

Erster Spielball jetzt für Federer, der schon das zweite "komm jetzt!" ausruft.

2:3

Nach fünf Minuten im sechsten Spiel hat Nadal den dritten Breakball. Aber auch den wehrt Federer ab - diesen inside-in als Schlag nach dem Aufschlag.

2:3

Nadal vergibt den zweiten Breakball. Die Ballwechsel sind für Federers Geschmack zu lang, aber er kann bei diesen Verhältnissen nicht alles erzwingen.

2:3

Einfach gut! Erst setzt Federer einen verspringenden Ball noch auf die Linie zurück, dann muss er sich komplett strecken, um den Filzball aus der Ecke zu kratzen und den Punkt zu machen.

2:3

Der Schweizer muss gegen den Wind noch mehr Risiko gehen und macht dann auch mehr Fehler. Wieder Breakball Nadal.

2:3

Herrlicher Spin auf diesem Slice von Federer, da muss der ans Netz stürmende Nadal nochmal justieren. Dann schiesst Federer dem Spanier auf den Körper - eine andere Wahl hatte er da allerdings auch nicht.

2:3

Das Break für den Schweizer! Nadals Rückhand segelt auch gegen den Wind zu lang.

1:3

Federers Return wird durch den Wind richtig lang, dann hat er ein wenig Glück bei einer Rückhand und schon gibt es einen Breakball für den Maestro.

1:3

Federer will die zweiten Aufschläge unbedingt mit der Vorhand nehmen, um sofort Druck zu machen. Jetzt gerade macht er aber folgend zwei Fehler und hat, statt Breakbällen, einen Spielball gegen sich.

1:3

Brillant! Federer geht nach einem kurzen Rückhandslice ans Netz und muss da einen richtig starken Reflex auspacken, um mit beiden Beinen in der Luft irgendwie den Rückhandvolley zu spielen. 15:30.

1:3

Bei Rückenwind können auch die aggressiven Returns besser gespielt werden. 15:15.

1:3

Das ging zügig, Federer serviert ein Ass durch die Mitte und verkürzt.

0:3

Jetzt hat Federer den Wind im Rücken und serviert prompt besser. 30:0.

0:3

Jetzt steht es doch relativ zügig schon 0:3. Nadal serviert sehr gut und hält das Spiel zu Null.

0:2

Schon der fünfte Unforced Error Federers, 0:30.

0:2

Und schon das erste Break. Federers Slice verhungert, Nadal geht ans Netz und zwingt den Schweizer zum Fehler.

0:1

Unvorbereiteter Gang ans Netz des Schweizers, der Nadal somit zu einem leichten Passierball auf der Rückhand einlädt.

0:1

Wunderbar! Federer spielt Serve-and-Volley und setzt die Rückhand gegen den Fuss von Nadal. Einstand.

0:1

Viel Spin auf dieser Rückhand des Schweizers, da zieht auch noch der Wind ordentlich mit. Zwei Breakbälle für Rafa.

0:1

Nadal steht früh im Feld und schlägt sich mit der Vorhand auf 0:30.

0:1

Acht Minuten hat es gedauert, ehe Federer bei Spielball Nadal eine Rückhand in den Korridor setzt.

0:0

Federer verzieht die Vorhand cross, er will die langen Ballwechsel vermeiden und bleibt früh aggressiv.

0:0

Das wollen die Fans sehen: Nadal stoppt, Federer schnappt sich den Ball und schmettert wenig später zum zweiten Einstand.

0:0

Mit einem schönen Winkel im zweiten Aufschlag wehrt Nadal den Breakball ab. Dann landet ein weiterer Return im Netz - Spielball Rafa.

0:0

Astreiner Winkel von Federers Rückhand, direkt ein Breakball für den Schweizer!

0:0

Auf den zweiten Aufschlag antwortet Federer aggressiv und erzwingt einen schnellen Fehler.

0:0

Der Wind bläst durch Philippe-Chatrier, während Federer zwei Rückhände ins Netz schlägt.

0:0

Direkt mal ein längerer Ballwechsel, der erste Punkt geht an Federer.

1. Satz

Nadal serviert zuerst. "Fedal 39" läuft!

vor Beginn

Der Beginn verzögert sich noch ein wenig, beide Spieler betreten gerade erst den Platz. Erstmal soll alles nach Plan verlaufen - der Regen ist aber nur noch wenige Minuten entfernt.

vor Beginn

Unbesiegbar scheint der Mallorquiner also nicht zu sein, sein zwölfter Final-Einzug scheint gegen Federer unter normalen Umständen aber dennoch Formsache zu sein. Der Schweizer wirkt zwar fit, einen Nadal in Top-Form konnte er aber selbst in seinen dominanten Jahren auf Sand kaum bezwingen. Die Gefahr für den Spanier lauert eher im Endspiel am Sonntag, wo entweder Dominic Thiem oder Novak Djokovic wartet.

vor Beginn

Federer machte sich im Vorfeld des Turniers rar, spielte sich in Madrid und Rom jeweils ins Viertelfinale und musste nach einer Niederlage gegen Dominic Thiem in der spanischen Metropole im Foro Italico kampflos gegen Stefanos Tsitsipas aufgeben. Nadal dagegen gewann gegen einen entkräfteten Djokovic in Rom, scheiterte zuvor in Monte Carlo, Madrid und Barcelona aber jeweils im Halbfinale an Fognini, Tsitsipas und Thiem. Abgesehen vom Österreicher also keine Spieler, die Nadal normalerweise schlagen sollten.

vor Beginn

Zuletzt duellierten sich beide im Endspiel von 2011 in der französischen Hauptstadt, welche Nadal in vier Sätzen für sich entscheiden konnte. Federer dagegen hat die letzten sechs Duelle gegen Nadal allesamt gewonnen und ist seit vier Jahren gegen den Spanier unbesiegt, auf Sand konnte der Schweizer aber nur zwei von 15 Duellen für sich entscheiden - ein entscheidender Punkt für die negative Bilanz gegen Nadal.

vor Beginn

Auch der Schweizer zeigte sich im bisherigen Turnierverlauf aber beeindruckend souverän. Nach dreijähriger Abstinenz in Paris und nur einem Auftritt auf Asche im Vorfeld der French Open überraschte Federer in Paris mit vier glatten Siegen in Serie zum Auftakt gegen Lorenzo Sonego, Oscar Otte, Casper Ruud und Leonardo Mayer, bevor er gegen Landsmann Stan Wawrinka im Viertelfinale seinen ersten Satz abgeben musste. Dennoch: So souverän wie im Jahr 2019 spielte Federer in Paris selten.

vor Beginn

2019 peilt Nadal seinen zwölften Triumph in Paris an, zum dritten Mal würde er mindestens drei Titel in Serie gewinnen. Die Vorzeichen sind gut: Mit nur einem Satzverlust pflügte der Mallorquiner durch das Turnier, nacheinander hatten Yannick Hanfmann, Yannick Maden, David Goffin (der immerhin einen Satz gewann), Juan Ignacio Londero und Kei Nishikori keine Chance. Nadal geht also ausgeruht in das Matchup mit seinem Erzrivalen Federer.

vor Beginn

23 der bisherigen 38 Duelle hat Rafael Nadal für sich entscheiden können, darunter alle fünf Aufeinandertreffen am Bois de Boulogne. Der Spanier sicherte sich dabei viermal direkt den Titel, einmal trafen beide im Halbfinale aufeinander - vor 14 Jahren, bei ihrem erst dritten Duell. Es war bereits der zweite Sieg für Nadal, der in seiner Karriere vor allem auf Sand Federer stets dominieren konnte.

vor Beginn

Es ist vielleicht das letzte grosse Duell beider Kontrahenten auf der heiligen Asche von Roland Garros, zum 39. Mal stehen sich Roger Federer und Rafael Nadal gegenüber. Auf dem Spiel steht ein Final-Ticket für die French Open. Auf geht's!

vor Beginn

Herzlich willkommen bei den French Open zur Halbfinalpartie zwischen Roger Federer und Rafael Nadal.

Roger Federer, Rafael Nadal
© Getty Images
Roger Federer, Rafael Nadal

"Hmm, der nächste Gegner ist okay. Er weiß, wie man auf Sand spielt - leider", scherzte Roger Federer, als er mit dem Sieg über Stan Wawrinka das 39. Duell mit Nadal klargemacht hatte. Federer aber sagte auch: "Ein Grund, warum ich wieder auf Sand spielen wollte, war es, gegen Rafa zu spielen. Und hier ist das Match."

Dabei hat der Maestro an Aufeinandertreffen mit Nadal speziell auf Sand keine guten Erinnerungen: 13:2 führt der Stier aus Manacor im direkten Vergleich auf der roten Asche, in Roland Garros steht's gar 5:0. Die Gesamtbilanz: 23:15 für Nadal.

Ein Punkt für Federer: Er hat die letzten fünf Aufeinandertreffen mit Nadal für sich entschieden, alle jedoch auf Hartplatz (eines davon in der Halle), zuletzt im Herbst 2017 in Shanghai.

Wo wird das Spiel zwischen Federer und Nadal übertragen?

Das Match ist für 12.50 Uhr auf Court Philippe Chatrier angesetzt.

Im TV übertragen Eurosport und Eurosport 2 live ab 11 Uhr, außerdem gibt es die French Open im Livestream im Eurosport Player. Alle Infos zu einem Livestream von den French Open gibt es hier!

Zum Spielplan am Freitag

Das Einzel-Draw der Herren

Das Einzel-Draw der Damen

Auf alle Tennis-Damen- und Herrenpartien bei bet-at-home wetten. Für alle Newcomer gibt es einen 100%-Einzahlungsbonus sowie fortlaufende Promotions! Hier geht's zum Angebot und den aktuellen Quoten für die French Open!

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
Nadal Rafael

von tennisnet.com

Freitag
07.06.2019, 08:50 Uhr
zuletzt bearbeitet: 07.06.2019, 15:38 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
Nadal Rafael