Juan Martin del Potro: Wieder im Training

Wie läuft das Comeback bei Juan Martin del Potro? Neuen Fotos zufolge gut - der US-Open-Champ aus 2009 trainiert wieder auf dem Platz!

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 30.11.2021, 16:39 Uhr

Juan Martin del Potro
© Twitter / @delpotrojuan
Juan Martin del Potro

Über das Comeback von Roger Federer wurde zuletzt viel gesprochen. Ein möglicher Start bei den Australian Open war ohnehin eher Wunschdenken aus Australien, Federer stellt kurz später klar: Selbst eine Teilnahme beim Wimbledon-Turnier 2022 wäre quasi eine Sensation.

Um einen anderen Langzeitverletzten hingegen war es ruhig geworden: Juan Martin del Potro. Der Argentinier hatte quasi zeit seiner Karriere mit Handgelenksproblemen zu kämpfen, und als diese nach zig Operationen gerade stabilisiert schienen, brach er sich die Kniescheibe. Und dann noch mal. Weitere OPs folgen, trotz immer wieder neu aufkeimender Hoffnungen.

Fotos vom Tennis spielenden Delpo? Hatten seine Fans freilich stets mit großen Hoffnungen begutachtet, leider oft welchen, die sich nicht erfüllten. Nun also die nächste Runde: Del Potro postete vor wenigen Tagen erneut Bilder von der Arbeit auf dem Platz. "Training", kommentierte er kurz und bündig. Wie das Training aussieht, wann ein Comeback realistisch scheint? Darüber hüllte er sich - noch - in Schweigen./

Del Potro: Comeback in Cordoba?

Zuletzt hatte Marcelo Denti, der Turnierdirektor des ATP-Events in Cordoba, ein mögliches Comeback von del Potro bei seinem Turnier im Februar in den Raum geworfen. Ob das realistisch ist?

Eins ist klar: Die Australian Open würde del Potro zum Leidwesen seiner Fans damit verpassen. Andererseits weiß er selbst wohl nur zu gut, dass ein überstürztes Comeback nichts bringt. Wie sagte Federer zuletzt über seine Rückkehr: Ob er 2022 oder 2023 zurückkomme, spiele nun wirklich keine Rolle.

Auch für den Potro, mittlerweile schon 33 Jährchen alt, sollte der Zeitfaktor zweitrangig sein. Hauptsache, er kehrt noch ein Mal zurück.

Hot Meistgelesen

16.01.2022

Australian Open: Alexander Zverev: "Nicht fair, dass jemand herkommt und nicht spielen kann"

01.02.2017

Federer: "Der Zeitpunkt ist gekommen"

18.01.2022

Australian Open: Medvedev und Rublev starten souverän, Ruud zieht zurück

20.01.2022

Australian Open: Alexander Zverev auf Kollisionskurs mit Rafael Nadal: "Dürfen auf ihn nicht vergessen"

21.01.2022

Australian Open: Berrettini schlägt Alcaraz in Wahnsinns-Match!

von Florian Goosmann

Dienstag
30.11.2021, 15:37 Uhr
zuletzt bearbeitet: 30.11.2021, 16:39 Uhr