Laver Cup: Roger Federer siegt - und hält Team Europe im Rennen!

Roger Federer hat beim Laver Cup den Anschluss für Team Europe hergestellt. Durch ein 6:4, 7:6 (3) gegen John Isner verkürzte er auf 10:11 aus Sicht der Europa-Auswahl. Nun entscheidet das Spiel zwischen Alexander Zverev und Milos Raonic.

von Florian Goosmann aus Genf
zuletzt bearbeitet: 22.09.2019, 18:26 Uhr

Roger Federer
© Getty Images
Roger Federer

"Roger, Roger, Roger", schallte es durch die Palexpo-Arena, als der Schweizer Meisterspieler gerade das Break zum 3:2 gegen Isner geschafft hatte; der Jubel der 17.000 Zuschauer brandete nach dem Satzgewinn noch mal voluminöser auf./

Federer hatte bei eigenem Aufschlag bis dahin gar nichts anbrennen lassen und Isner immer wieder auf der Rückhand beschäftigt, der US-Amerikaner kam nur zu vier Punkten bei Aufschlag des 20-fachen Major-Champs.

Ähnlich verlief Satz zwei, in dem Federer aber zwei Breakchancen nicht nutzen konnte. Isner hingegen besorgte sich mit einem Brachial-Return einen Satzball beim 6:5 (bis dato hatte er nur zwei Punkte bei Aufschlag Federer gewonnen), aber der Maestro wehrte mit einem Prozentaufschlag auf Isners Rückhand und anschließender Vorhand sicher ab.

Im Tiebreak holte Federer mit einem Vorhand-Passierball das entscheidende Mini-Break, mit einem Ass servierte er zum Sieg aus.

Das Match zum Nachlesen im Liveticker.

Jetzt hängt es an Zverev und Raonic

Federers Sieg war entscheidend, um Team Europe noch im Rennen um einen dritten Triumph beim Laver Cup zu lassen. Hätte er verloren, wäre Team World erstmals als Sieger aus dem Duell gegangen.

Jetzt hängt alles am Match zwischen Alexander Zverev und Milos Raonic: Gewinnt Zverev, ist Team Europe zum vierten Mal der Gewinner des Laver Cups. Bei einem Sieg Raonics würde Team World eine Premiere feiern.

Wie steht's beim Laver Cup?

Nach den Siegen von Dominic Thiem (6:4, 5:7, [13:11] gegen Denis Shapovalov), Jack Sock über Fabio Fognini (6:1, 7:6 (3)) und Stefanos Tsitsipas über Taylor Fritz (6:2, 1:6, [10:7]) sowie Roger Federer und Alexander Zverev über Denis Shapovalov und Jack Sock (6:4, 7:5) war Team Europe mit 3:1 aus dem Eröffnungstag am Freitag herausgegangen.

Am Samstag ging es dann pro Match um zwei Zähler. Hier gewannen John Isner gegen Alexander Zverev (6:7 (2), 6:4, [10:1]), Roger Federer gegen Nick Kyrgios (6:7 (5), 7:5, [10:7]), Nadal gegen Milos Raonic (6:3, 7:6 (1)) und das Doppel Kyrgios/Sock gegen Nadal und Tsitsipas (6:4, 3:6, [10:6]). Der Spielstand am Ende: 7:5 für Team Europe.

Am Sonntag geht es nun um drei Punkte pro Sieg. Nach dem Erfolg von John Isner/Jack Sock war Team World erstmals in Führung gegangen, Taylor Fritz hatte mit dem Sieg über Dominic Thiem erhöht.

Bei Mr Green Sportwetten auf alle Matches beim Laver Cup setzen.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger

Meistgelesen

06.12.2019

ATP: Nadal reagiert scharf auf Kritik an seiner Tennisakademie

07.12.2019

Dominic Thiem und Rafael Nadal zurück im Training

09.12.2019

Dominic Thiem in Buenos Aires gegen Lokalmatador und Top-Ten-Mann

06.12.2019

Caroline Wozniacki tritt nach den Australian Open zurück!

06.12.2019

Zverev, Thiem und Dimitrov mögen es im Urlaub heiß (und kalt)

von Florian Goosmann aus Genf

Sonntag
22.09.2019, 18:26 Uhr
zuletzt bearbeitet: 22.09.2019, 18:26 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger