Nadal & Djokovic besiegt: Dominic Thiem und Daniil Medvedev mit einer Premiere

Mit Dominic Thiem oder Daniil Medvedev wird es nicht nur einen Premierensieger bei den ATP Finals geben, im Gesamtpaket haben beide im Verlaufe des Turnier zudem eine einmalige Leistung vollbracht.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 22.11.2020, 11:11 Uhr

Dominic Thiem am Donnerstag in London
© Getty Images
Dominic Thiem

Matches gegen die Legenden des Sports sind immer etwas Besonderes. Dominic Thiem erwähnt das häufiger, so auch am gestrigen Samstag. Am gesamten Körper gezittert habe er beim Matchball im zweiten Satz, was seinen zweiten Aufschlag weit ins Aus erklärte ("Ich soll das nicht sagen, aber ich habe fast gewusst, dass ich einen Doppelfehler machen werde").

Bereits beim On-Court-Interview hatte Thiem gestanden, wie angespannt er im gesamten Tiebreak gewesen sei. "Gegen solche Legenden zu spielen, ist immer speziell. Auch hier im das Finale. Ich dachte, nach dem Sieg in New York werde ich etwas entspannter, aber dem ist nicht so."/

Dabei braucht sich Thiem mittlerweile kaum noch zu verstecken vor den "Big Three": 16 Siege bei "nur" 18 Niederlagen stehen mittlerweile gegen Federer, Nadal und Djokovic in seiner Bilanz. Gegen Federer führt Thiem gar mit 5:2, gegen Nadal heißt's 6:9, gegen Djokovic 5:7. 

Thiem gelang in dieser Woche zudem eine weitere Besonderheit: Er siegte sich in die Gruppe von zehn Spielern, die es schafften, Nadal und Djokovic beim selben Turnier zu besiegen. Was auch Federer-Coach Ivan Ljubicic gebührend anerkannte: Dem Kroaten selbst war dieses Kunststück 2010 in Indian Wells geglückt.

Medvedev folgt Thiem in "Club 11"

Aber halt, schrieben wir eben über eine Gruppe von zehn Spielern? Am späten Samstagabend ist diese noch um einen weiteren Akteur angewachsen: Denn auch Daniil Medvedev ist nun Clubmitglied, nach seinem Dreisatzerfolg über Rafael Nadal. Medvedev hatte in der Vorrunde bereits gegen Novak Djokovic gewonnen.

Zugegeben: Aufgrund des Round-Robin-Systems sind die Chancen auf einen Nadal/Djokovic-Doppler höher als anderswo - David Ferrer (2007), Robin Söderling (2009) und Roger Federer (2010) gelang ihr "Double" ebenso beim Saisonfinale. Einmalig jedoch ist, dass gleich zwei Spieler beim selben Turnier dieses Kunststück fertigbrachten. Auch das ist natürlich nur bei den ATP Finals möglich.

Sollte Medvedev am Sonntag gewinnen, könnte er übrigens noch eins draufsetzen: Dann hätte er mit Djokovic (1.), Nadal (2.) und Thiem (3.) sogar die aktuellen Top 3 der Welt am Stück besiegt.

Das Endspiel der ATP Finals zwischen Dominic Thiem und Daniil Mevedev könnt ihr ab 19 Uhr MEZ im tennisnet-Liveticker verfolgen!

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic
Djokovic Novak

Hot Meistgelesen

25.11.2020

Tsitsipas ja, Zverev nein - Liebe ATP, erklärt uns das bitte!

21.11.2020

ATP Finals: "Fall Zverev" - Novak Djokovic plädiert für ATP-Regelung bei Gewaltvorwürfen

26.11.2020

Dominic Thiem: "Endlich Urlaub" in Österreich

23.11.2020

Daniil Medvedev - Absichtlich sehr sparsam im Jubel

21.11.2020

ATP-Rankings: Alexander Zverev - "Das ganze System ist beschissen"

von Florian Goosmann

Sonntag
22.11.2020, 09:52 Uhr
zuletzt bearbeitet: 22.11.2020, 11:11 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic
Djokovic Novak