Stan Wawrinka hat einen Drei-Jahres-Plan

Aktuell will der dreifache Major-Champ Stan Wawrinka anstatt der US Open eher kleinere Turniere zu spielen. Langfristig hat er jedoch noch einiges vor.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 10.08.2020, 22:45 Uhr

Stan Wawrinka freut sich auf die Australian Open
© Getty Images
Stan Wawrinka

2016 war's, als "Stan the Man" in New York ganz groß auftrumpfte, alle Schmerzen überwand und im Finale Novak Djokovic schlug für Grand-Slam-Titel Nummer 3 - nach den Siegen bei den Australian Open 2014 und den French Open 2015./

2020 wird Wawrinka sicher nicht in New York siegen - mangels Teilnahme. Stattdessen will er auf der Challenger-Tour starten. "Unter diesen Umständen wollte ich nicht nach Amerika reisen", begründete Wawrinka seinen Verzicht gegenüber der Schweizer Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Die Stichworte: Coronavirus, die erschreckenden Zahlen in den USA, die viel zitierte "Bubble" und weitere offene Fragen.

Wawrinka konzentriert sich stattdessen auf den heimischen Sand, zwei kleinere Events in Prag stehen auf dem Programm. Ein leises Zeichen in Richtung Abschied vom Profitennis? Nein. "Natürlich bin ich eher am Ende meiner Karriere, aber ich plane dennoch langfristig, mit einem Dreijahresplan", so der 34-Jährige, der dann auch 2022 mit 37 Lenzen noch aktiv wäre. Was, Stichwort Roger Federer, durchaus realistisch sein könnte.

Wawrinka: "Tennis fehlte mir nicht"

Die Coronapause hat Wawrinka genutzt, "um komplett vom Tennis runterzufahren" und Zeit mit seiner Tochter zu verbringen. "Das Tennis fehlte mir nicht", erklärte er weiter. Den Gedanken, gänzlich damit aufzuhören, gab es andererseits auch nicht, "nicht einen Moment." Tennis habe ihm nämlich deshalb nicht gefehlt, "weil es keine Wettkämpfe gab. Ich spiele noch wegen der Emotionen, dem Stress, der Freude, den Zuschauern."

Ob Wawrinka bereits in Prag (ab 17. August) um den Titel mitspielen kann, wird spannend zu beobachten sein. Denn Matchpraxis hat der Weltranglisten-19. keine gesammelt. Auf eine Teilnahme an den vielerorts ausgetragenen Schaukämpfen hatte er nämlich keine Lust. 

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Wawrinka Stan

Hot Meistgelesen

19.09.2020

ATP Masters Rom: Rafael Nadal unterliegt sensationell Diego Schwartzman

21.09.2020

French Open: Erste Coronavirus-Fälle aufgetreten - mindestens sechs Spieler betroffen

20.09.2020

Nadal-Bezwinger Diego Schwartzman: "Tennis ist verrückt"

19.09.2020

ATP Masters Rom: Jürgen Melzer - Erst kurz vor dem Aus, jetzt kurz vor dem Finale

20.09.2020

Rom: Novak Djokovic kämpft Casper Ruud nieder

von Florian Goosmann

Montag
10.08.2020, 18:11 Uhr
zuletzt bearbeitet: 10.08.2020, 22:45 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Wawrinka Stan