ATP Shanghai: Novak Djokovic lässt gegen Isner nichts zu

Titelverteidiger Novak Djokovic ist beim Masters-Turnier in Shanghai ins Viertelfinale eingezogen. Er schlug den US-Amerikaner John Isner mit 7:5, 6:3.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 10.10.2019, 11:19 Uhr

Novak Djokovic
© Getty Images
Novak Djokovic

Isner versuchte es mit roher Gewalt - und hielt so zunächst beim eigenen Aufschlag gut mit. Ein enges Aufschlagspiel brachte er zum 4:4 noch durch, am Ende schaffte Djokovic jedoch das Break zum Satzgewinn - zu null./

In Satz zwei nahm der Weltranglisten-Erste dem US-Boy dann direkt das erste Aufschlagspiel ab. Danach ließen beide beim Service nichts mehr anbrennen, Djokovic beendete das Match mit seinem neunten Ass - wodurch er mit Isner gleichzog.

Djokovic mit 14. Satzgewinn in Folge

11 Fehler ohne Not waren es am Ende nur bei Djokovic, bei Isner waren es 26. Wie weit Isner von der Möglichkeit eines Breaks entfernt war, liest man an der Zahl der Punkte als Rückschläger: Nur 8 von 52 gespielten Punkten machte er hier, 3 davon dank eines Doppelfehlers von Djokovic. Der wiederum gewann immerhin 24 von 63 Punkten beim Return.

Djokovic gewann damit sein 7. Match in Folge - und seinen 14 Satz. In der Vorwoche hatte er das Turnier in Tokio gewonnen.

Zuvor war Djokovic wegen Problemen an der linken Schulter außer Gefecht gesetzt, bei den US Open hatte er gegen Stan Wawrinka aufgegeben. Die Schulter sei nun zwar schmerzfrei, er müsse aber täglich mehrere Stunden zur Nachbehandlung aufwenden, erzählte Djokovic zu Beginn der Woche.

Er trifft im Viertelfinale auf den Sieger der Partie zwischen Hubert Hurkacz und Stefanos Tsitsipas.

Thiem, Federer und Zverev noch im Einsatz

Bereits zuvor hatten Daniil Medvedev und Fabio Fognini den Einzug in die Runde der letzten Acht geschafft. Der an drei gesetzte US-Open-Finalist Medvedev schlug Vasek Pospisil mit 7:6 (7), 7:5, Fognini war gegen Karen Khachanov mit 6:3, 7:5 erfolgreich. Außerdem gewann Matteo Berrettini mit 7:6 (5), 6:4 gegen Roberto Bautista Agut.

Im Laufe des Tages greifen außerdem Dominic Thiem, Roger Federer und Alexander Zverev ins Geschehen ein. Thiem trifft auf Nikoloz Basilashvili (zum Liveticker!), Federer spielt gegen David Gofifn (zum Liveticker!) und Zverev gegen Andrey Rublev (zum Liveticker!).

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak

Meistgelesen

22.10.2019

ATP Wien: 444. Niederlage - Negativrekord für Feliciano Lopez

21.10.2019

Sascha Bajin nicht mehr Mladenovic-Coach

21.10.2019

Dominic Thiem gegen Jo-Wilfried Tsonga: Revanche für die wichtigste Niederlage seiner Karriere

21.10.2019

Thomas Muster bald "Super-Coach" für Dominic Thiem?

22.10.2019

Erste Bank Open: Toptalent Jannik Sinner nimmt Philipp Kohlschreiber raus

von Florian Goosmann

Donnerstag
10.10.2019, 10:49 Uhr
zuletzt bearbeitet: 10.10.2019, 11:19 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak