Dank "Vorbereitung" auf den Malediven? Benoit Paire gewinnt Auftaktmatch in Madrid

Benoit Paire hat beim ATP-Masters-Turnier in Madrid sein Auftaktmatch gewonnen. Die Frage ist: Trotz oder wegen seiner ungewöhnlichen Vorbereitung?

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 05.05.2021, 09:16 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Benoit Paire
© Getty Images
Benoit Paire

Benoit Paire hat zuletzt die Tennischlagzeilen bestimmt, sein Tennis war jedoch nicht der Grund. Paire lieferte größtenteils lustlose Auftritte ab, hin und wieder war darunter ein sehr lustloser und wütender, ab und an immerhin ein nur gleichgültiger. Die aktuelle Tour, schimpfte Paire kürzlich, sei ohne Zuschauer "traurig, langweilig, lächerlich"/

In Madrid siegte Paire nun recht überraschend zum Auftakt gegen München-Sieger Nikoloz Basilashvili mit 6:4, 7:5, es war erst sein dritter Matchsieg seit der Wiederaufnahme der Tour im August 2020, bei 16 Niederlagen. Paire feierte entsprechend: Immerhin ist in Madrid wieder eine beschränkte Zuschauerzahl erlaubt.

Paire und die Malediven-Strategie

Vielleicht liegt Paires Überraschungssieg aber noch an etwas anderem: einer recht ungewöhnlichen Vorbereitung auf ein Masters-Turnier. Denn Paire hatte kurzerhand einen Urlaub auf den Malediven eingeschoben und seine Fangemeinde via Twitter daran teilhaben lassen. Das Fläschlein Bier nach dem Schnorchelgang inklusive. 

Kurz vorm Turnierstart hatte sich Paire noch die Kritik von Dominic Thiem zugezogen, der auf seinen Weg verwies und die Pause nach dem Motivationsloch nach seinen Auftritten in Doha und Dubai. ""Ich denke, mein Weg war besser: Ich habe mir die Zeit genommen und ein paar Events abgesagt. Und nun ist die Motivation zurück", hatte Thiem erklärt. Paire konterte, er habe arbeiten müssen für seinen Urlaub und freue sich, Thiem wieder auf der Tour zu sehen. Jeder könne ja denken und handeln wie er wolle. 

"Das Wichtigste für mich war der Kopf", sagte Paire im Anschluss an seinen Sieg. "Wenn ich mental bereit bin und mich aufs Tennis fokussiere, ist alles anders. Wenn man vor Leuten spielt, ändert das vieles. Daher war das heute wie ein Davis-Cup-Spiel für mich."

Paire scheint seine Malediven-Auszeit in Kombination mit den Fans beim Spiel also gut getan zu haben. Ob eine Serie draus wird, ist indes fraglich: In Runde 2 trifft er nun auf den Weltranglisten-Fünften Stefanos Tsitsipas, der in diesem Jahr stark in Form ist, zuletzt in Monte Carlo siegte und Rafael Nadal in Barcelona einen starken Kampf lieferte.

Die gesamte Auslosung der Herren im Überblick

Alle Infos zum Turnier in Madrid

Hot Meistgelesen

08.05.2021

ATP Masters Rom: Dominic Thiem mit guter Auslosung, Alexander Zverev blüht Viertelfinal-Rematch gegen Rafael Nadal

08.05.2021

ATP Masters Madrid: Alexander Zverev schlägt Dominic Thiem und steht im Finale

07.05.2021

ATP-Masters Madrid: Zverev gewinnt gegen Nadal - im Halbfinale gegen Thiem

08.05.2021

ATP Masters Madrid: Rafael Nadal - Ein Rückschritt in zweierlei Hinsicht

07.05.2021

ATP-Masters Madrid: Halbfinale! Dominic Thiem schlägt Aufschlagmaschine John Isner

von Florian Goosmann

Mittwoch
05.05.2021, 08:06 Uhr
zuletzt bearbeitet: 05.05.2021, 09:16 Uhr